Güterwagen Omm 34 Spur N

Die Mitte des 2. Weltkriegs vorherrschende Rohstoffknappheit führte zum Umdenken bei der Neukonstruktion von Güterwagen. Um die Benutzung von Stahl zu begrenzen, wurden bei der ab 1940 entwickelten Bauart Ommu Klagenfurt, im Vergleich zu älteren Bauarten, zahlreiche Unterschiede im Bereich des Fahrgestells und des Aufbaus sichtbar. Unter anderem wurde auf ein Sprengwerk unter den Türen verzichtet, zur Stabilität des Wagenkastens kam ein Obergurt über den Türen hinzu. Zur Materialersparnis waren die Türen aus Holz. Die Wagen wurden unter anderem in Deutschland, den Niederlanden und Polen gebaut.
Von ca. 23000 bis 1945 gebauten Wagen kamen um die 8000 zur DB, wo sie zur Bauart Omm 34 wurden. Weitere Wagen gingen an die DR als Ommu 44. Bei Revisionen und Umbauten erhielten die Wagen Verstärkungen und Blechtüren. Je nach Umbau erhielten die Wagen andere Bauartbezeichnungen wie Omm 35 oder 44, teilweise wurden sie auch mit Sprengwerk nachgerüstet. 1966 befanden sich noch 62 Wagen im Bestand der DB und wurden teilweise zu E 029 umgezeichnet. Der letzte Wagen ging 1971 außer Dienst. Bei der DR wurden die Wagen ab 1962 ebenfalls umgebaut und verstärkt. Sie erhielten die UIC Bezeichnung El 5565.
Von den im Ausland gebauten Wagen wurden ebenfalls Exemplare bei den jeweiligen Bahngesellschaften eingesetzt, so daß sich der Omm 34 unter anderem in den Fuhrparks der PKP aus Polen (Wddo), der belgischen SNCB und der französischen SNCF (Towf) wiederfand. Auch die ÖBB hatte den Wagen als Omm im Bestand.

Die Modellbahn Union Spur N Modelle der Omm 34 Wagen zeichnen sich durch detaillierte Formgestaltung und Bedruckung aus, auch die Innenseiten des Wagens sind vorbildgerecht gestaltet. Länderspezifische Kürzel und verschiedenen Anschriften werden ebenfalls berücksichtigt, es gibt Versionen mit und ohne Bremserbühne und Bremserhaus. Den Wagen mit Bremserhaus liegt eine Tür als separates Bauteil bei, so daß diese in geschlossenem oder geöffnetem Zustand montiert werden kann. Alle Modelle verfügen über Kurzkupplungskulisse und NEM Kupplungsaufnahmen. Die LüP liegt bei 6,2cm je Wagen.

 

unterschiedliche Fahrgestelle mit oder ohne Bremse

verschiedene Stirnseiten

Der Vergleich mit Omm 37 (rechts) zeigt die verstärkten vertikalen Streben, den Verstärkungsgurt über der Tür und das fehlende Sprengwerk

detaillierter Innenraum

Details der SNCF Version

Details der SNCB Version

Die folgenden Modelle sind bisher erschienen. Für Informationen zu lieferbaren Modellen besuchen Sie bitte unseren Onlineshop.

Wddo PKP

MU-N-G34004: Wddo (Omm 34) PKP Epoche III, 0304642

Wddo PKP
MU-N-G34005: Wddo (Omm 34) PKP Epoche III, 0304588

Omm ÖBB
MU-N-G34006: Omm (Omm 34) ÖBB Epoche III, 766744

Omm ÖBB
MU-N-G34007: Omm (Omm 34) ÖBB Epoche III mit Bremserhaus, 766703

Tow SNCF
MU-N-G34008: Tow (Omm 34) SNCF Epoche III, 7661443

Towf SNCF
MU-N-G34009: Towf (Omm 34) SNCF Epoche III mit Bremserhaus, 7661712

Omm 34 SNCB Europ
MU-N-G34010: Omm 34 SNCB Epoche III, 400973

Omm 34 SNCB
MU-N-G34011: Omm 34 SNCB Epoche III, 400861

Omm 34 DB
MU-N-G34001: Omm 34 DB Epoche III
Set mit 2 Wagen

Ommu 34 DB
MU-N-G34001-1: Ommu 34 DB Epoche III mit Bremserhaus, 831088
enthalten in Set MU-N-G34001, nicht einzeln erhältlich

Ommu 34 DB
MU-N-G34001-2: Ommu 34 DB Epoche III, 830238
enthalten in Set MU-N-G34001, nicht einzeln erhältlich

Omm 34 DB
MU-N-G34002: Omm 34 DB & Europ Saar Epoche III
Set mit 2 Wagen

Ommu 34 DB
MU-N-G34002-1: Ommu 34 Europ Saar Epoche III mit Bremserhaus, 83225
enthalten in Set MU-N-G34002, nicht einzeln erhältlich

Ommu 34 DB
MU-N-G34002-2: Ommu 34 DB Epoche III, 830327
enthalten in Set MU-N-G34002, nicht einzeln erhältlich

Ommu 44 DR
MU-N-G34003: Ommu 44 DR Epoche III
Set mit 2 Wagen

Ommu 44 DR
MU-N-G34003-1: Ommu 44 DR Epoche III, 44-09-94
enthalten in Set MU-N-G34003, nicht einzeln erhältlich

Ommu 44 DR
MU-N-G34003-2: Ommu 44 DR Epoche III, 44-11-05
enthalten in Set MU-N-G34003, nicht einzeln erhältlich

Für Informationen zu lieferbaren Modellen besuchen Sie bitte unseren Spur N Onlineshop.